Styles

Hip Hop

Hip Hop ist grundsätzlich eine Kultur die aus dem New York der 70er Jahr stammt und mit ihrem Siegeszug in den letzten 30 Jahren Einzug in allen Teilen der Welt gehalten hat. Die Bezeichnung Hip Hop geht auf den legendären DJ Afrika Bambaata zurück, der in einem Interview, auf die Frage, was die Kids denn da machen würden, und wie man das alles nennt, einfach Hip Hop geantwortet haben (HIP für trendig/cool/zeitgemäß und HOP für Jam/Party). … weiterlesen


Breaking

Vorläufer des Breaking oder B-Boying war 1969 ein Tanz der nach James Browns Hit „Get on the good foot“ „Good Foot Style“ genannt wurde. Die Tänzer ließen sich auf den Boden fallen, um sich dort zu drehen und passend zur Musik wieder hoch zu springen. … weiterlesen


Popping

Popping basiert auf fest vorgegebenen Basic Moves wie dem walk out, Master Flex oder den Boogaloo Rolls. Basierend auf den original moves werden kreative Variationen passend zur Musik vertanzt. … weiterlesen


Locking

Dieser Funk Style ist eine der 2 Grundformen des heutigen Hip Hop und New Style und basiert auf fest vorgegebenen Basicsmoves, für die es unzählige Variationen gibt. Locking ist ein positiver, kommunikativer Tanz der Cartoonartige Moves wie Points, Wristrolls, Handclaps und Locks beinhaltet. sowie die Schritte Skeeter Rabbit, Scooby Doo, Scoobot hop, Stop and go oder dem Campbellwalk. Heute profitieren Gwen Steffani, Mya, Missy Elliot etc. von der einzigartigen Dynamik des Locking. … weiterlesen


New Style

In den letzten dreißig Jahren hat sich die Tanz-Szene weiterentwickelt und immer mehr Einfluss auf die kommerzielle Popkultur genommen. In den urbanen Stadtzentren, wie z.B. New York und Los Angeles, haben sich neue tänzerische Ausdrucksformen entwickelt, die aus der heutigen Kultur nicht mehr wegzudenken sind. … weiterlesen